Bundesweite Kurse für zertifizierte UX Designer

Online-Kurse sind im Trend aber nicht für jeden Lerntyp geeignet. Wenn Sie besser in der Gemeinschaft lernen, dann ist ein UX Design-Kurs vor Ort die bessere Wahl für Sie. Zum Glück finden bundesweit UX Kurse statt, mit denen Sie User Experience Design, User Centered Design und Usability für Web, Tablet und Smartphone erlernen können.

Certified UX Expert beim XDi

Das Experience Design Institut XDi bietet seinen fünftägigen Kurs UX 360° – Certified UX & Usability Expert in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Stuttgart, Köln, Essen, Leipzig, Karlsruhe oder Hannover an.

Fünf Tage erscheinen im Vergleich zu den Online-Kursen sehr kurz. Dennoch lässt der Kurs beim XDi keinen relevanten Kursinhalt zum Thema UX Design vermissen. Im Gegenteil, die Kursinhalte sind sehr umfangreich.

Volles UX Programm schon ab dem ersten Tag

Human Centered Design, Interaktionsdesign, Usability und nicht zuletzt User Interface Design sind die Begriffe der ersten Stunde. Bereits am ersten Vormittag kommen Nutzeranalyse, Design Research, Produktstrategie, Produktumfang, Produktanforderungen, Informationsarchitektur und Navigation sowie der Styleguide dazu.

Elementare Grundlagenkenntnisse wie Mental Models, Eight Golden Rules, Principles of Interaction Design, die DIN ISO-Normen 9241-110 und Gestaltgesetze, die Apple Interface Guidelines und das Google Material Design gibt es noch vor der Mittagspause. Abgerundet wird das UX Grundwissen mit Hick’s und Fitts’s law, zwei der Urgesetze des Usability Designs.

Der Nachmittag hat es nicht weniger in sich: Nutzertypen, Nutzersegmentierung, Nutzerziele und -bedürfnisse, Marktforschung vs. Design Research, Customer Life Cycle, Aufgabenanalyse & -definition, Cognitive Task Analysis, Top Tasks, Customer Journey, Service-Erlebnis, Touchpoint, Experience Mapping. Zum Durchatmen nicht geeignet.

Abschluss mit UX Zertifikat

Das Zertifikat wird über die erfolgte Teilnahme ausgestellt, es ist also keine Prüfung mit Mindestpunktzahl zu bestehen.

Diese Schulung ganz ohne Vorkenntnisse zu belegen ist trotzdem sehr sportlich. Geeignet ist der Kurs am besten für Webdesigner, Anwendungsdesigner, Marktforscher oder Webanalytics Spezialisten, die UX Design als Zusatzqualifikation erwerben möchten.

Wer dennoch als Quereinsteiger mit diesem Kurs starten möchte, der sollte sich vorweg etwas in die Grundlagen des UX Designs einlesen.