Softwarelösungen für UX Designer

Welche Software im UX Design eingesetzt wird, entscheidet sich anhand produktspezifischer Anforderungen und der Teamgröße. Gerade für Einsteiger sind die vielen Begriffe, Softwarelösungen und Toolsets verwirrend und unübersichtlich. Deshalb haben wir hier die wichtigsten Werkzeuge für Sie zusammengestellt:

Prototyping und Design

Die typischen Werkzeuge für UX Design sind allgemeine Designtools, die auch von UI Designern oder Produktdesignern verwendet werden. Abhängig vom Produkt gehören hier auch Allrounder wie Adobe Photoshop, Adobe Illustrator oder spezielle Tools wie Konstruktionssoftware im 2D- oder 3D-Bereich dazu.

Etwas spezieller auf UX-Design zugeschnitten sind Softwarepakete für Prototyping wie zum Beispiel Adobe XD, Invision Studio oder Marvelapp. Diese Produkte bieten Design-Workflows für Produktdesign inklusive Produktoptimierung durch Feedback und Online-Zusammenarbeit.

Customer Journey Mapping

Was erlebt der Nutzer eines Produktes und wie transportiere ich diese emotionalen Erlebnisse zu den Entscheidern. Mit Customer Journey Mapping wird im Detail festgehalten, wie Kunden oder Testteilnehmer ein Produkt erlebt haben und welche positiven oder negativen Auswirkungen geplante Veränderungen haben können.

Grafisch kann die Customer Journey eine simple Zufriedenheitskurve, Emoticons oder sogar ein Cartoon sein. Software wie UXPressia, Smaply oder ExperienceFellow sind in diesem Bereich führend und bieten die volle Bandbreite an benötigten Funktionen um eine Customer Journey zu visualisieren.

Dokumentation und Zusammenarbeit

In größeren UX Teams ist vor allem wichtig, zentralen Zugriff zu den verteilten Informationen zu haben.

UX Collaboration Lösungen wie UXPin oder Dovetail bieten neben der Online-Zusammenarbeit alle Möglichkeiten für Dokumentation und Design Systeme. Vom einfachen Styleguide bis zur globalen Verfügbarkeit und Durchsuchbarkeit aller im Unternehmen gesammelten Daten zur User Experience.

Mockups

Einfach mal kurz skizzieren, anstatt Stunden mit komplexem Design zu verbringen. Mit Mockup-Tools werden die Vorteile von Bleistift und Radiergummi ins digitale Medium übernommen. Mockup Software wie Moqups oder Balsamiq sind auf schnelle Ergebnisse ausgerichtet, die sofort mit anderen geteilt und besprochen werden können. Die meisten Mockup-Tools sind für kleine Teams sogar kostenfrei.